Startseite > Angebote > Patientenverfügung (PPV)

Psychiatrische Patientenverfügung

Das Erwachsenenschutzrecht gesteht jedem Menschen das Recht zu, mit einer Patientenverfügung für seine medizinische Behandlung in Zeiten eigener Urteilsunfähigkeit vorzusorgen.

Mit einer Psychiatrischen Patientenverfügung (PPV) können Menschen mit psychischer Beeinträchtigung für Zeiten ihrer Urteilsunfähigkeit vor allem Folgendes festhalten:

 

  • Zustimmungen und Ablehnungen zu psychiatrischen Behandlungen
  • ihre Vertretungspersonen
  • Informationen zu ihrer Krankheit

 

Hierfür bietet die Pro Mente Sana eine Vorlage an, die mithilfe einer Arbeitshilfe ausgefüllt werden kann.

 

Zur Vorlage und Arbeitshilfe