Startseite > Angebote > Recovery und Peer > Recovery Wege entdecken

Weiterbildung Recovery Wege entdecken

Gesundung von schwerer psychischer Erkrankung ist möglich. Diese Erkenntnis schafft besonders bei betroffenen Menschen bisher unerwartete Hoffnung und macht Mut zur Auseinandersetzung mit der eigenen Erkrankung. Auf diesem Weg soll die Weiterbildung Recovery Wege entdecken weiterhelfen, indem sie den persönlichen Gesundungsprozess unterstützt, der für eine nachhaltige Stabilisierung hilfreich und sinnvoll ist.

 

Die Weiterbildung lehnt sich an die bewährten Peer-Weiterbildung Experienced Involvement an. Dort zeigte sich, dass durch Respekt, Wertschätzung und Zugehörigkeit beim Austausch über eigene Erfahrungen erste Schritte getan werden können, sich aus Tabuisierung und Stigmatisierung zu befreien und den eigenen Gesundungsweg zu finden. Dies wird in der Weiterbildung Recovery Wege entdecken vertieft und gelebt.

 

Was sind die Ziele der Weiterbildung?

In den acht Modulen sollen die Teilnehmenden darin unterstützt werden, in ihre eigenen Fähigkeiten zu Vertrauen, Selbstwirksamkeit und Selbstbewusstsein aufzubauen und sich in emotionaler Beweglichkeit zu üben.

 

Durch die Auseinandersetzung mit der eigenen Geschichte, und denen der anderen Teilnehmenden in der Gruppe wird eine gemeinsame Erfahrung geschaffen und eine Verbundenheit und Gemeinschaft aufgebaut, in dem der persönliche Wandel und Wachstum möglich ist. Auf dieser Basis kann nach der Weiterbildung ein eigener, nachhaltiger Gesundungsweg beschritten werden.

 

An wen richtet sich die Weiterbildung?

Die Weiterbildung richtet sich an Menschen mit gelebter Erfahrung mit psychischen Erschütterungen, die neugierig sind und Offenheit und Interesse für die Erfahrungen anderer Menschen mitbringen. Teilnehmende sollten bereit sind, sich eigene Erfahrungen mit anderen zu teilen und darüber zu reflektieren. Wichtig ist, dass Teilnehmende sich bei Start der Weiterbildungkeine nicht in einer akuten Krise befinden. Auseinandersetzungen mit der eigenen Geschichte können aufwühlen, deshalb ist empfiehlt es sich, dass Teilnehmende auch ausserhalb der Weiterbildung jemanden haben, der sie unterstützen kann.