Kontext - mental help club

19/2 Kontext #02 - Psychische Gesundheit. Für alle.

Der Themenschwerpunkt «Psychische Gesundheit. Für alle.» der zweiten Ausgabe des Magazins Kontext basiert auf den Grundsätzen, die in der «Strategie 2018–2022*» von Pro Mente Sana festgehalten sind. Und er orientiert sich am Traum, der im «Manifest 2018*» in 13 Schritten formuliert wurde: dass in der Schweiz jeder Mensch ein würdiges und erfüllendes Leben bei guter Gesundheit führen kann.

*Diese Dokumente finden Sie auf unserer Website unter «Über uns»

CHF 25.00
19/1 Kontext #01 - Not? Hilfe.

"Not? Hilfe." Die erste Ausgabe des neuen Magazins Kontext verspricht einen Einblick in die verschiedenen Angebote und Erlebnisse, die in psychischen Notsituationen Hilfe leisten können. Beiträge über das SBB-Care-Team, welches bei traumatischen Situationen im Zugverkehr unterstützt, von dem Unternehmer und Familienvater Lukas, der seine erlebten Krisen und seinen Genesungsweg schildert oder über die Herausforderungen einer Psychiaterin im Notfalldienst beleuchten diese unerwarteten Situationen von verschiedenen Seiten. 

CHF 25.00
PMS 18/3-4: 40 Jahre Pro Mente Sana

„Wie sich die Zeiten doch ändern?!“ (Jubiläumsheft)

Der 40-jährige Geburtstag der Stiftung Pro Mente Sana ist Anlass, sich mit der Geschichte-Gegenwart-Zukunft der Pro Mente Sana zu befassen. In Beiträgen von unterschiedlichen Autoren wird aufgezeigt, wie die Mental-Health-Bewegung in die Schweiz kam und wie sich dies in den drei Sprachregionen unterschiedlich entwickelt hat. Zwei Artikel zeigen mit dem Blick in die Gegenwart auf, weshalb es die Pro Mente Sana mehr denn je braucht. Und auch Träume und Visionen erhalten ihren Raum, so wird das neue Manifest 2018 vorgestellt, verbunden mit dem Appell den Dialog aufzunehmen und sich bei der Verwirklichung des Traums aktiv zu engagieren.

CHF 25.00
PMS 18/2: Neues wagen

Neues wagen - Veränderung gestalten! Krisen sind immer auch Herausforderungen, die den Menschen zwingen innezuhalten, die Chance liegt jetzt darin, sich bewusst zu werden, was einen in diese Situation geführt hat. Dann gilt es neue Entscheidungen zu treffen, Veränderungen vorzunehmen und diese in Handlung umzusetzen. „Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen.“ so der französische Schriftsteller André Gide (* 22.11.1869, † 19.02.1951).

CHF 15.00
PMS 18/1: Lebenskrise - Lebenslast

Wir alle kennen in unserem Leben kleinere oder grössere Krisen und Belastungen. Wie aber gehen Menschen damit um, wenn diesen den Lebensalltag bestimmen? Lebenskrisen zeigen sich individuell und werden von uns auch unterschiedliche erlebt, genau so sollen und müssen sie auch unterschiedlichen angegangen werden. Die Ausgabe 18/1 unserer Zeitschrift Pro Mente Sana aktuell geht diesem Thema nach.

CHF 15.00
PMS 17/4: Achtsamkeit und Recovery

Wie kann Achtsamkeit die Genesung unterstützen? Wo liegen die Grenzen? Welche Bedeutung kommt dem Begriff des Selbstmitgefühls bei achtsamkeitsbasierten Ansätzen und bei Recovery zu? Die Ausgabe 17/4 unserer Zeitschrift Pro Mente Sana aktuell geht solchen Fragen nach.

CHF 15.00
PMS 17/3: Wundertüte UNO - Behindertenrechtskonvention

Die Schweiz hat die UNO – Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) im Mai 2014 unterzeichnet. Heft Nr. 17/3 geht der Frage nach, welche Erwartungen und Hoffnungen damit verbunden sind. Führt die UNO-BRK zu einer neuen Politik für Menschen mit Beeinträchtigungen?

CHF 15.00
PMS 17/2: Psyche, Sex und Partnerschaft

Der Wunsch nach Liebe und Beziehungen ist bei Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder Belastung grundsätzlich genau so gross wie bei „gesunden“ Menschen, wenn nicht sogar teilweise verstärkt. Ein erfüllte Beziehung und Sexualität kann zum Beispiel die Genesung enorm fördern.

CHF 15.00
PMS 17/1: PsychUtopia

Psychutopia - aus unseren Ideen Kraft für die Zukunft schöpfen.

CHF 15.00
PMS 16/4: Junge Menschen auf dem Weg in die Arbeitswelt

Dieses Heft zeigt das Spannungsfeld auf, in welchem sich junge Menschen mit psychischer Beeinträchtigung zwischen Ausbildung, Integration und Unterstützungssystemen befinden.

CHF 15.00
PMS 16/2: Psychiatrie zwischen Politik und Finanzen

Die Psychiatrie darf nicht nur ein Stiefkind der nationalen Gesundheitsversorgung sein.

CHF 15.00
PMS 16/1: Autismus-Spektrum-Störungen

Ist Autismus eine Krankheit oder ein individuelles, unübliches Profil von Fähigkeiten? Wie bei anderen Formen psychischer Beeinträchtigung stellen sich auch beim Thema Autismus-Spektrum-Störungen zahlreiche Fragen.

CHF 15.00
PMS 15/4: Psychiatrische Patientenverfügung und Vertrauensperson

Psychiatrische Patientenverfügung und Vertrauensperson stehen für Autonomie und Unterstützung von Menschen in Krisensituationen.

CHF 12.00
PMS 15/3: Arbeit und psychische Gesundheit

Die Pro Mente Sana widmet ein Themenheft dem Schwerpunkt "Arbeit und Psychische Gesundheit" und unterstreicht damit, dass dieses Handlungsfeld eines der aktuellen Schwerpunktthemen der Stiftung ist.

CHF 12.00
PMS 15/2: Tier und Psyche

Leben und Lernen mit Tieren. Dass Tiere eine starke Wirkung auf uns Menschen haben, ist längst erwiesen. Wie und auf welchen Ebenen dies geschieht, erfahren Sie in der vorliegenden Ausgabe von Pro Mente Sana aktuell.

CHF 12.00
PMS 15/1: Recovery in Institutionen

Recovery - ein Gewinn für alle! Wissen, Informationen, Anregungen und Beispiele zur Implementierung einer Recovery-orientierten Haltung und zum Einsatz von Peers in Institutionen.

CHF 12.00
PMS 14/4: Schizophrenie und Psychose

Fragen, Antworten, Hintergründe, Erfahrungen und Einblicke zum Thema Schizophrenie und Psychose

CHF 12.00
PMS 14/3: Psychische Gesundheit 2.0

Der Einsatz moderner Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen: Ansprüche, Möglichkeiten, Entwicklung und Gefahren

CHF 12.00
PMS 14/2: Spiritualität in der Psychiatrie

Die spirituelle Dimension als Ressource: Erkenntnisse, Erfahrungen und Anregungen

CHF 12.00
PMS 14/1: Kinder psychisch kranker Eltern

Wissen, Informationen und Anregungen zum Auf- und Ausbau von bedarfs- und zielgerechten Angeboten

CHF 12.00
PMS 13/4: Persönlichkeitsstörung

Persönlichkeitsstörungen: Ein Krankheitsbild mit unterschiedlichsten Facetten

CHF 12.00
PMS 13/3: Die psychiatrische Patientenverfügung

Die psychiatrische Patientenverfügung – ein Meilenstein für die rechtliche Selbstbestimmung von schwer erkrankten Menschen

CHF 12.00
PMS 13/2: Expertinnen und Experten aus Erfahrung

Ihr Wissen verändert die Psychiatrie.

CHF 12.00
PMS 13/1: Zukunft des Trialogs in der Psychiatrie

Trialog in der Psychiatrie – ein Austausch auf Augenhöhe

CHF 12.00
PMS 12/4: Symptome der Psyche als Signal

"Symptome als Signal" – die vorliegende Ausgabe PMS-aktuell widmet sich der Früherkennung und der Gesundheitsförderung von psychischen Krankheiten.

CHF 12.00
PMS 12/3: Sozialhilfe und psychische Beeinträchtigung

Die Frage, wie die Sozialhilfe mit psychisch beeinträchtigten Menschen umgehen soll, ist brennend aktuell.

CHF 12.00
PMS 12/2: Depression

Depression - dieses einzelne Wort bezeichnet eine Erkrankung, die für die Betroffenen und ihre Angehörigen tausend verschiedene Ausprägungen haben kann.

CHF 12.00
PMS 12/1: Arbeit & psychische Gesundheit

Ein Betrieb muss um jeden einzelnen Mitarbeitenden kämpfen!

CHF 12.00
PMS 11/4: Psychische Krankheit und Humor

Wir nähern uns dem Thema psychische Krankheit von einer ungewohnten Seite her: über den Humor.

CHF 12.00
PMS 11/3: Burnout

Burnout aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

CHF 12.00
PMS 11/2: Das neue Erwachsenenschutzrecht

Im Erwachsenenschutz geht es darum, hilfsbedürftige Personen zu schützen, wenn private Hilfe oder die freiwillige Sozialarbeit nicht ausreichen. Diese Massnahmen können unter Umständen auch gegen den Willen der betroffenen Person angeordnet werden. Im Zentrum steht aber immer der Schutz der betroffenen Personen.

CHF 12.00
PMS 11/1: Pillen und Partizipation

Aus der heutigen psychiatrischen Versorgung sind Psychopharmaka nicht mehr weg zu denken und sinnvoll eingesetzt haben sie auch ihre Berechtigung.

CHF 12.00
PMS 10/4: Gehirn und Seele

Mit der vorliegenden Ausgabe von Pro Mente Sana aktuell wollen wir einen Beitrag zu einer differenzierten Diskussion über das kontroverse und polarisierende Thema "Biologische Psychiatrie" leisten.

CHF 12.00
PMS 10/3: Psychisch krank - arm - ausgeschlossen

"Psychisch krank und arm" zu sein ist eine doppelte Belastung, die wahrgenommen werden muss und nach entsprechenden Antworten ruft.

CHF 12.00
PMS 10/2: Essstörungen

Es geht ums Essen. Und darum, was dieses für einige Menschen so unheimlich schwierig macht, nämlich die Essstörungen.

CHF 12.00
PMS 10/1: Psychiatrie der Zukunft

Wünsche, Trends und Visionen

CHF 12.00
PMS 09/4: Psychisch krank im Alter

Durch das Aufbrechen von Familienstrukturen sind alte Menschen in diesen Ländern zunehmend auf sich allein gestellt.

CHF 12.00
PMS 09/3: Psychische Gesundheit fördern

"Psychische Gesundheit ist Privatsache" - diese Grundhaltung prägt bis heute die Gesundheitspolitik der Schweiz.

CHF 12.00
PMS 09/2: Komplementäre Therapien in der Psychiatrie

Welche Rolle spielen komplementäre Therapien bei der Behandlung psychischer Erkrankungen?

CHF 12.00
PMS 09/1: Fürsorgerische Freiheitsentziehung

Fürsorgerische Freiheitsentziehung (FFE) heisst, jemanden gegen seinen Willen in eine Institution einzuweisen. Unterschiedliche Realitäten und Aspekte werden thematisiert.

CHF 12.00
PMS 08/4: Zwangsstörungen

Pro Mente Sana liefert Aufklärung über die Krankheit.

CHF 10.00
PMS 08/3: Recovery konkret

Recovery: Ansatz zur Wiedererlangung von Gesundheit sowie Entschärfung von Vorurteilen

CHF 10.00
PMS 08/2: Ernährung und Bewegung

Pro Mente Sana will den Blick für Essen und Bewegung als urmenschliche Bedürfnisse schärfen und Schwierigkeiten damit im Kontext psychischer Erkrankungen aufzeigen.

CHF 10.00
PMS 08/1: Trauma

Was sind Traumata? Wie wirken sie auf unseren Organismus? Wie können sie behandelt werden? Inzwischen gibt es eine Vielfalt von Hilfsmöglichkeiten, sei dies die akute Hilfe unmittelbar nach einer erlebten Traumatisierung oder die langfristige Behandlung.

CHF 10.00
PMS 07/4: Die IV nach der 5. Revision: Eingliedern! Aber wie?

Pro Mente Sana informiert über die bevorstehenden Änderungen und ihre Auswirkungen auf psychisch erkrankte Menschen.

CHF 10.00
PMS 07/3: Migration - Seele in der Fremde

Diese Ausgabe befasst sich mit den traumatischen Erfahrungen, welchen Migrantinnen und Migranten während der Flucht aus Ihrem Heimatland erlitten haben.

CHF 10.00
PMS 07/2: Bipolare Störungen: Leben in Extremen

Bei der bipolaren Störung wechseln sich manische und depressive Phasen ab. Was das für die Betroffenen und Angehörige bedeutet und wie diese psychische Erkrankung behandelt werden kann.

CHF 10.00
PMS 07/1: Straffällige Menschen und psychische Erkrankung

Über die Situation psychisch kranker Menschen im Strafvollzug ist jenseits der Schlagzeilen wenig bekannt. Pro Mente Sana gibt Fachinformationen.

CHF 10.00
PMS 06/4: Das Stigma psychischer Krankeit überwinden

"Scheininvalide", "Irre", "Verrückte": Psychisch kranke Menschen werden auf vielfache Weise abgewertet. Wie funktioniert das Stigma und was kann man dagegen tun?

CHF 10.00
PMS 06/3: Kreativität - Sprache der Seele

Singen, Malen, Tanzen, Theater spielen. Kreativität wirkt auf das psychische Wohlbefinden und hilft gesund zu werden.

CHF 10.00
PMS 06/2: Jugendliche zwischen Krise und Selbstfindung

Welche Krisen sind "normal", wenn ein junger Mensch erwachsen wird und wo beginnt eine psychische Krankheit? Pro Mente Sana aktuell befasst sich mit der psychischen Gesundheit von Jugendlichen in der Schweiz.

CHF 10.00
PMS 06/1: Gewalt und Zwang vermeiden

Gewalt und Zwangsmassnahmen sind für psychisch kranke Menschen belastend. Es gibt heute gute Möglichkeiten diese weitgehend zu vermeiden.

CHF 10.00
PMS 05/4: Suizid und Suizidprävention

Wie spricht man mit suizidgefährdeten Menschen? Was geht in Überlebenden von Suizidversuchen vor - was in Angehörigen nach der Selbsttötung eines Familienmitglieds? Wir informieren über Suizid und Suizidprävention.

CHF 10.00
PMS 05/3: Liebe, Lust und Partnerschaft

Eine seelische Krise ist oft mit sexuellen Fragen verbunden: Stirbt die Lust oder wird sie unbezähmbar? Die Psychiatrie tut sich schwer damit. Das Heft von Pro Mente Sana fragt nach Liebe, Lust und Beziehungen von psychisch kranken Menschen.

CHF 10.00
PMS 05/2: Psychiatrische Hilfe zu Hause

Wer krank ist, lässt sich am liebsten in den eigenen vier Wänden behandeln. Wie funktioniert dies und was gibt es in der Schweiz für Angebote.

CHF 10.00
PMS 05/1: Wieder gesund werden

"Einmal Klinik, immer Klinik" so lautet oft das Vorurteil. Doch viele Menschen, die sich einmal in der Psychiatrie behandeln lassen mussten, werden wieder gesund oder führen ein sozial integriertes Leben. Wie gelingt ihnen das?

CHF 10.00
PMS 04/4: Angehörige: hilflos und stark

Wenn ein Familienmitglied psychisch erkrankt, bleibt kein Stein auf dem anderen. Wie Angehörige damit umgehen können.

CHF 5.00
PMS 04/3: Schizophrenie heute

Praktische Informationen und einen Überblick über aktuelle Tendenzen im Umgang mit der Schizophrenie

CHF 5.00
PMS 04/2: Psychotherapie: Wie sie hilft

Psychotherapie ist ein wichtiges Instrument zur Behandlung psychischer Erkrankungen. Diese Ausgabe der Zeitschrift Pro Mente Sana aktuell informiert über aktuelle Trends und Anfordungen an eine moderne Psychotherapie.

CHF 5.00
PMS 03/4: Spiritualität in der Psychiatrie - ein Tabu?

Pro Mente Sana fragt nach dem Zusammenhang zwischen seelischer Krise und religiösem Erleben.

CHF 5.00
PMS 03/2: Angst und Panik: Wege aus der Enge

Angsterkrankungen sind verbreitet. Sie bleiben jedoch häufig unerkannt. Wir infomieren über Agoraphobie und Panikstörung.

CHF 5.00
Warenkorb Keine Artikel