Borderline-Trialog

Trialog meint den Erfahrungsaustausch zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachpersonen. Das Ziel ist es, die Erkrankung Borderline besser zu verstehen und gemeinsame Lösungswege zu finden. In regelmässigen, moderierten Gruppengesprächen wird diskutiert und nach Wegen sowie Antworten zur Borderline-Erkrankung gesucht.

 

  • Wie wird eine emotionale instabile Persönlichkeitsstörung (Borderline-Syndrom) von Erfahrenen, Angehörigen und Fachpersonen erlebt?
  • Mit welchen Vorurteilen werden Erfahrene, Angehörige und Fachpersonen konfrontiert?
  • Was brauchen Erfahrene, Angehörige und Fachpersonen zur Unterstützung?


Borderline-Betroffene sind ExpertInnen in eigener Sache, Angehörige haben eine wichtige Funktion bei der Alltagsbewältigung und professionell Tätige verfügen über therapeutisches Wissen. Diese Kompetenzen gilt es durch den Trialog gemeinsam zu nutzen. Das gemeinsame Gespräch ermöglicht einen wechselseitigen Lernprozess, der von allen Beteiligten gleichermassen beeinflusst wird und genutzt werden kann.

Angebot

Bern
Auskünfte und Anmeldung:
Sibylle Glauser
031 632 47 06
sibylle.glauser@STOP-SPAM.gef.be.ch
www.trialogbern.ch
Frauenfeld
Auskünfte und Anmeldung:
079 101 88 98
borderlinetrialog-ostschweiz@STOP-SPAM.gmx.ch
Zürich
Auskünfte und Anmeldung:
Karin Scheuch
079 812 55 96
seminare@STOP-SPAM.trialog-antistigma.ch
www.trialog-antistigma.ch