News

Donnerstag, 19. April 2018

Die Sendung Puls im Schweizer Fernsehen SRF 1 hat Bruno Facci, Präsident a.i. VASK Schweiz zum Thema Home Treatment interviewt. Home Treatment bedeutet, wenn psychisch kranke Menschen zu Hause statt in Psychiatrien von Ärzten und Betreuern behandelt werden.

» weiter
Donnerstag, 05. April 2018

Sozialversicherungsbetrug um jeden Preis verhindern? Überwachung ohne richterliche Genehmigung trifft alle Schweizerinnen und Schweizer! So formulierte vor einigen Tagen die Pro Mente Sana ihre Empörung über die Entscheidung der Eidgenössischen Räte, die Sozialschnüffelei wieder einzuführen (ganzer Text siehe unten im Anhang). Wir sondierten Möglichkeiten, wie ein Referendum gegen diesen fatalen Entscheid organisiert werden könnte. Nun hat sich auf Initiative von Sibylle Berg, Dimitri Rougy, Philippe Stolkin, Avji Sirmoglu und Daniel Graf erfreulicherweise eine Bewegung gebildet, welche Unterschriften für ein Referendum gegen Sozialspione sammelt.

» weiter
Dienstag, 27. März 2018

Gemeinsam den Herausforderungen der Psyche begegnen:

Mit dem ersten nationalen Patientenkongress möchten die Berner Fachhochschule Gesundheit, das Netzwerk Psychische Gesundheit und die Stiftung Pro Mente Sana Betroffenen, Angehörigen, Fachpersonen und Interessierten eine Plattform zum gegenseitigen Austausch bieten und spannende Beiträge zu folgenden Themenschwerpunkten präsentieren: Humor und Depression, Digitalisierung, Psychopharmaka und Sport.

» weiter
Freitag, 23. März 2018

Überwachung ohne richterliche Genehmigung trifft alle Schweizerinnen und Schweizer! Was der Ständerat in der Wintersession und der Nationalrat in der laufenden Frühlingssession beschlossen hat, trifft uns alle: Wir alle sind sozialversichert. Es geht nicht nur um IV und Behinderte, Scheininvalide und Rentenbetrüger, sondern um die Krankenversicherung, die Unfallversicherung, die Arbeitslosenversicherung, die IV und die AHV.

» weiter
Donnerstag, 22. März 2018

Die Schweiz entscheidet sich erneut gegen die Ratifizierung des Zusatzprotokolls zur UN-Behindertenrechtskonvention.

» weiter
Montag, 19. März 2018

Wir alle kennen in unserem Leben kleinere oder grössere Krisen und Belastungen. Wie aber gehen Menschen damit um, wenn diesen den Lebensalltag bestimmen? Lebenskrisen zeigen sich individuell und werden von uns auch unterschiedliche erlebt, genau so sollen und müssen sie auch unterschiedlichen angegangen werden. Die Ausgabe 18/1 unserer Zeitschrift Pro Mente Sana aktuell geht diesem Thema nach.

» weiter
Montag, 19. März 2018

CRAZYWISE geht der Frage nach wie das Wissen von indigenen Völkern oft mit unseren westlichen Ansätzen von psychischer Gesundheit kollidiert. Was können wir von denjenigen Menschen lernen, die ihre psychische Krise in eine positive Erfahrung transformiert haben? Der Film wird am nächsten Sonntag in gekürzter Fassung mit anschliessender Diskussion in der SRF-Sendung "Sternstunden" gezeigt.

» weiter
Dienstag, 13. März 2018

In der Schweiz gilt gleiches Recht für alle. Stimmt nicht! Die rund 1,8 Mio. Menschen mit Behinderungen müssen immer noch für ihr Recht auf Gleichstellung kämpfen. Vor 20 Jahren, im März 1998, gingen 8000 Menschen für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen auf die Strasse.

» weiter
Donnerstag, 01. März 2018

Das Institut Kinderseele Schweiz bietet jetzt eine anonyme e-Beratung für betroffene Eltern an. Das neue Angebot hat Kinderseele Schweiz in Kooperation mit Pro Mente Sana realisiert. Ab sofort betreiben die beiden Stiftungen eine gemeinsame e-Beratung durch Peers und Psychosoziale Berater_innen.

» weiter
Montag, 26. Februar 2018

So verschieden die Menschen sind, so unterschiedlich sind auch die Wege und Schritte, um nach einer Krankheit wieder gesund zu werden. Neben der akuten Krankheitsphase braucht es Zeit für die Genesung. Oft sind hier das Umfeld und die Angehörigen gefordert. Ohne ihre Betreuung könnten viele nicht zu Hause sein in dieser Zeit. Aber es braucht auch das Verständnis und die Unterstützung der Gesellschaft.

» weiter