News

Donnerstag, 10. September 2020

Jedes Jahr sterben in der Schweiz mehr als 1000 Menschen durch Suizid. Um die Öffentlichkeit auf die weitgehend verdrängte Problematik der Suizidalität aufmerksam zu machen wird alljährlich der Welttag der Suizidprävention veranstaltet. Der Welttag der Suizidprävention wurde von der International Association for Suizide Prevention (IASP) und der Weltgesundheitsorganisation WHO das erste Mal für den 10. September 2003 ausgerufen.

» weiter
Dienstag, 08. September 2020

«Wie geht‘s dir?» lanciert eine neue Kampagne, welche das emotionale Alphabet in den Fokus rückt. Die neue Kampagne soll zur wichtigen und notwendigen Enttabuisierung im Bereich psychische Gesundheit beitragen. Zudem gibt es die neuartige «Wie geht’s dir?»-App, mit der man seine aktuelle Gefühlslage regelmässig checken und so ein besseres Bewusstsein für seinen eigenen Gemütszustand entwickeln kann.

» weiter
Montag, 17. August 2020

Die Plattform inCLOUsiv, die von der Stiftung Pro Mente Sana und der Berner Fachhochschule BFH, Gesundheit während der Corona-Pandemie lanciert wurde, meldet sich zurück aus der Sommerpause.

» weiter
Dienstag, 04. August 2020

Die letzten Monate haben uns viel abverlangt. Aufgrund von Social Distancing und Besuchsverbot fühlten sich viele Menschen einsam. Das kann ganz schön auf die Psyche schlagen. Nadia Pernollet von der Stiftung Pro Mente Sana gibt Tipps, wie man das Alleinsein geniessen kann und wann man sich Hilfe suchen sollte.

» weiter
Mittwoch, 08. Juli 2020

Im Zusammenhang mit der «Wie geht's dir?»-Kampagne wurde das Spektrum der Gefühlswelt der Deutschschweizer Bevölkerung untersucht. Über 9000 Personen haben 46 Emotionen beurteilt und bewertet und so die Grundlage für einen neuartigen Atlas der Emotionen gelegt.

» weiter
Freitag, 03. Juli 2020

Medienmitteilung vom 03.07.2020 von Inclusion Handicap

 

Ab kommenden Montag gilt im öffentlichen Verkehr die Maskenpflicht, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Ein Teil der Menschen mit Behinderungen ist von der Pflicht befreit. Unter Umständen gefährden sie sich sogar selber. Inclusion Handicap fordert ÖV-Passagiere und Transportunternehmen auf, diesen Umständen Rechnung zu tragen und einer Stigmatisierung vorzubeugen.

» weiter
Montag, 29. Juni 2020

Ein Interview mit Jasmin Jossen zur Weiterbildung „Recovery Wege entdecken“, die Idee dahinter, an wen sich der Kurs richtet und welche Potentiale sich für die Teilnehmenden bieten.

» weiter
Dienstag, 23. Juni 2020

Die IV-Weiterentwicklung (siebte IV-Revision) hat folgenden Fokus:

Die Förderung einer besseren Integration von jungen Menschen sowie von Menschen mit einer psychischen Beeinträchtigung. Diese Gruppen sollen von erweiterten Eingliederungsmassnahmen profitieren. Dadurch sollen frühe und kostenintensive Berentungen reduziert werden.

» weiter
Montag, 08. Juni 2020

Das Recovery College Bern ist ein neues Angebot Bildungsangebot der Universitären Psychiatrischen Dienste Bern, das die Auseinandersetzung mit Themen der psychischen Gesundheit innerhalb der Gesellschaft fördern möchte. mit verschiedenen Kursen versucht, psychisch erkrankten Menschen den Weg zurück in die Gesundheit zu ermöglichen.

Gianfranco Zuaboni, Projektleiter des Recovery College konnte mir dazu ein paar Fragen beantworten.

Interview von Manuel Baer

 

» weiter
Dienstag, 02. Juni 2020

Marcel Wisler, Mitveranstalter des Patientenkongresses und Co-Leiter der Abteilung Gesundheitsförderung und Kommunikation bei der Pro Mente Sana, hat uns ein paar Fragen zu dem Anlass beantwortet.

» weiter