News

Mittwoch, 10. Oktober 2018

Menschen in der Schweiz sehen im Arbeitsstress die Hauptursache für psychische Leiden. Im Umgang mit denselben scheinen vor allem zwei «Strategien» zur Anwendung zu kommen: Leiden und Schweigen. Dies zeigt eine neue Studie der Forschungsstelle sotomo. Die Kampagne «Wie geht’s dir?» macht sich deshalb stark für einen offenen Umgang mit dem heiklen Thema. Pro Mente Sana engagiert sich im Auftrag der Gesundheitsförderung Schweiz für dieses wichtige Anliegen.

» weiter
Mittwoch, 03. Oktober 2018

Herzrasen, Atemnot, Schwindel – wer eine Panikattacke erleidet, wird von bodenlosem Entsetzen überrollt. Im Bestreben, weitere Attacken zu vermeiden, beginnen Betroffene sich im Alltag einzuschränken. Drei von ihnen erzählen, wie sie mit der Angststörung umgehen.

» weiter
Dienstag, 18. September 2018

Der Kanton Zürich hat eine Studie zum Handlungsbedarf für die Umsetzung der UNO –Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) in Auftrag gegeben, die gestern veröffentlicht wurde.

Sie zeigt verschiedene Mängel auf, unter anderem, dass Menschen mit einer psychischen Behinderung immer noch stigmatisiert werden und unter Verdacht stehen, den Sozialstaat unnötig zu belasten. Weiter fehlt ein konsequenter Einbezug der Menschen mit Behinderung bei der Erarbeitung eines Umsetzungsplans für die UNO-BRK.

Pro Mente Sana begrüsst, dass diese Punkte nun von offizieller Stelle auf den Tisch kommen.

» weiter
Dienstag, 18. September 2018

Nach einer sechstägigen Fahrt von St. Gallen nach Bern fuhren die 15 Velofahrer_innen und ihre Begleitpersonen ins Ziel Stade de Suisse ein. Sie wurden von den Teilnehmer_innen des Patientenkongresses jubelnd mit dem Song "We are the Champions" von Queens in Empfang genommen. Ja sie sind Champions, denn sie sind an ihre Grenzen gestossen und haben diese überwunden sowie konnten sie die Öffentlichkeit mit ihren persönlichen Erfahrungsberichten über psychische Krisen auf ein Tabuthema aufmerksam machen.

» weiter
Montag, 20. August 2018

Das Pilotprojekt der Tour de Courage, welches vom 10. bis 15. September 2018 erstmals durch die Schweiz fährt, ist ein Beitrag zur Entstigmatisierung und dem Abbau von Vorurteilen. Die 14 Personen, die an einer Depression oder einer anderen psychischen Krankheit leiden, plus Begleitpersonen fahren über 320 Kilometer über St. Gallen über Frauenfeld, Zürich, Brugg, Balsthal, Biel/Magglingen nach Bern, wo ihre Tour im Rahmen des 1. Nationalen Patientenkongresses im Stade de Suisse endet.

» weiter
Mittwoch, 25. Juli 2018

Das Schalktheater in Zürich gibt psychisch betroffenen Menschen eine Spielfläche, um sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und neue, stärkende Erfahrungen auf und neben der Bühne zu machen. In einem geschützten Rahmen und unter Anleitung von professionellen Theaterschaffenden wachsen die Menschen über sich hinaus und können schliesslich mit ihrem Auftritt auf der öffentlichen Plattform Vorurteile abbauen.

» weiter
Mittwoch, 11. Juli 2018

Auf der neuen Webplattform netzwerk-stimmenhoeren.ch können sich Stimmenhörende (als Expertinnen und Experten aus Erfahrung) und Fachpersonen, sowie weitere an diesem Thema interessierte Menschen sich gegenseitig austauschen. Ausserdem will das Netzwerks die Öffentlichkeit auf das Thema Stimmenhören aufmerksam machen und informieren.

» weiter
Freitag, 22. Juni 2018

Im Kanton Tessin erhalten Patient_innen in psychiatrischen Kliniken wenn nötig externen Beistand. Die Sozialarbeiterin Maria-Grazia Giorgis von Pro Mente Sana setzt sich gegenüber der Ärzteschaft und den Pflegenden auch für das Wohl der Patienten ein. Nicht nur die betroffenen Menschen sondern auch die Ärzte und das Pflegepersonal begrüssen diese Praxis.

» weiter
Donnerstag, 21. Juni 2018

Gesundheitsförderung Schweiz hat Pro Mente Sana und den Kantonen den Auftrag erteilt, die Kampagne „Wie geht’s Dir?“ auf der bewährten Basis weiterzuentwickeln und über die Jahre 2018 bis 2021 in der Deutschschweiz zu realisieren. Für die Westschweiz und das Tessin hat die Gesundheitsförderung Schweiz die Träger Coorasp und Class beauftragt, eine eigene Kampagne zu entwickeln.

» weiter
Dienstag, 19. Juni 2018

Neues wagen – Veränderung gestalten! Krisen sind immer auch Herausforderungen, die den Menschen zwingen innezuhalten, die Chance liegt jetzt darin, sich bewusst zu werden, was einen in diese Situation geführt hat. Dann gilt es neue Entscheidungen zu treffen, Veränderungen vorzunehmen und diese in Handlung umzusetzen. „Der Mensch kann nicht zu neuen Ufern aufbrechen, wenn er nicht den Mut aufbringt, die alten zu verlassen.“ so der französische Schriftsteller André Gide (* 22.11.1869, † 19.02.1951).

» weiter