News

Bilanz zur IV-Weiterentwicklung - Ein Schritt in die richtige Richtung

Das Parlament hat eine zukunftsgerichtete IV-Reform beschlossen. Es hat im Rahmen der IV-Weiterentwicklung Voraussetzungen geschaffen, damit die Integration in den Arbeitsmarkt verbessert werden kann.

Der Nationalrat hat am 4. März 2020 die letzte Differenz im Rahmen der IV-Weiterentwicklung ausgemerzt. Die Schlussabstimmung ist noch ausstehend.

Lesen Sie hier die Medienmitteilung von Inclusion Handicap.

Die wichtigsten Punkte sind:

Positiv:

  • Keine Kürzung der Kinderrenten, Reisekosten der Eltern werden weiterhin bezahlt.
  • Weiterhin ganze Rente ab IV Grad von 70%
  • Förderung der Eingliederung durch mehr Beratung, Erweiterung der Integrationsmassnahmen und der Früherfassung.

Negativ:

  • Stufenloses Rentensystem, insbesondere neg. für Menschen mit einem IV Grad zw. 61 – 69%. Diese bekamen bis anhin eine Dreiviertelrente (75%), jetzt nur noch den entsprechenden Prozentsatz.
  • Qualitätssicherung bei den medizinischen Gutachten steckt noch in den Anfängen. Hier sind Verbesserungen notwendig, geplant ist eine Untersuchung von BR Berset sowie die Meldestelle von Inc. Handicap.