News

Neue Filmclips zur Frage «Was tun?» bei psychischen Beeinträchtigungen der Eltern

Das Institut Kinderseele Schweiz (iks) hat sieben neue Kurzfilme zur Frage «Was tun?» bei psychischen Beeinträchtigungen der Eltern produziert. Zwei davon beinhalten Tipps für Fachpersonen, zwei Tipps für Eltern und drei Tipps für Jugendliche.

In den ersten drei Kurzfilmen erklären Jugendliche mit einem psychisch erkrankten Mami oder Papi, wie sie ihre Situation für sich wieder in den Griff bekommen haben und was ihnen besonders geholfen hat. In weiteren zwei Filmen erzählen ein betroffener Papa und eine betroffene Mama, wie ihre Familie die Überforderung überwinden und die Situation wieder in den Griff bekommen konnten. Und zum Schluss erzählen eine Schulsozialarbeiterin und ein Erwachsenenpsychiater aus ihrer Erfahrung, wie sie mit einem psychisch erkrankten Elternteil oder mit den Kindern selbst umgehen, worauf sie speziell achten und wie sie die Situation in der Behandlung ansprechen.

 

Das Filmprojekt wurde von den Trägern der Kampagne «Wie geht’s dir?» unterstützt, zu denen Pro Mente Sana und die Deutschschweizer Kantone im Auftrag von Gesundheitsförderung Schweiz zählen.