Startseite > News & Events

News

Mittwoch, 22. November 2017

In der Schweiz fallen jedes Jahr Tausende von Menschen infolge eines Unfalls oder einer Erkrankung aus dem Arbeitsleben. In den meisten Fällen wird dabei eine Arbeitsunfähigkeit von 0% bis 100% bescheinigt, weil den Ärzten für die Festlegung einer Teilarbeitsfähigkeit zu oft die konkreten Anforderungen an den Arbeitsplatz fehlen. Dies hat für die Wirtschaft, die Gesellschaft wie auch für die Betroffenen schwerwiegende Folgen. Ein neues Instrument, das webbasierte Instrument REP (ressourcenorientiertes Eingliederungsprofil), das sich am spezifischen Arbeitsumfeld orientiert und auch psychosoziale Aspekte berücksichtigt, soll nun die Eingliederungsrate erhöhen.

» weiter
Donnerstag, 16. November 2017

Auf der Suche nach Antworten an einer nationalen Fachtagung:

In Biel trafen sich 450 interessierte Personen (Betroffene; Angehörige; Fachpersonen) um sich über das Thema psychische Erkrankungen von Eltern, Sucht und häusliche Gewalt zu informieren und auszutauschen.

» weiter
Dienstag, 07. November 2017

Zwangsmassnahmen in der Psychiatrie nehmen in der Schweiz alarmierend zu. Wenn eine Person sich selbst oder andere gefährdet, kann sie in die Psychiatrie eingeliefert werden. Mehr als 10'000 Menschen in der Schweiz erleben jährlich eine solche Fürsorgerische Unterbringung, jede siebte Einweisung erfolgt unfreiwillig. Im Input erzählen zwei Betroffene (die Pro Mente Sana Peers) Kathia Vonlanthen und Martin Born, wie sie dieses einschneidende Erlebnis erfahren haben.

 

Den Podcast zur Sendung ist im untenstehenden Link zu finden.

» weiter
Mittwoch, 25. Oktober 2017

Jeder Mensch hat in der Schweiz die gleichen Rechte. Das ist selbstverständlich, könnte man meinen, und wird durch unzählige Gesetze festgehalten. In der Praxis sieht es aber oft anders aus. Gerade Menschen mit Behinderungen sind im Alltag Schwierigkeiten ausgesetzt, die Menschen ohne Behinderungen völlig fremd sind. Die Behindertenrechtskonvention der UNO setzt sich dafür ein, dass die Ungleichheiten aufgehoben werden.

» weiter
Dienstag, 17. Oktober 2017

Vor rund zwei Jahren ist der von der Pro Mente Sana unterstützte Dokumentarfilm „Gleich und Anders – Wenn uns die Psyche fordert“ von Jürg Neuenschwander lanciert worden. In diesem auch mit dem Berner Publikumspreis ausgezeichneten Film, gibt es eindrückliche Einblicke in die Herausforderungen, denen sich Betroffene mit psychischen Schwierigkeiten im Arbeitsalltag stellen müssen.

» weiter
Montag, 02. Oktober 2017

Die Schweiz hat die UNO – Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) im Mai 2014 unterzeichnet. Heft Nr. 17/3 geht der Frage nach, welche Erwartungen und Hoffnungen damit verbunden sind. Führt die UNO-BRK zu einer neuen Politik für Menschen mit Beeinträchtigungen?

» weiter
Donnerstag, 21. September 2017

Der VPOD und Pro Mente Sana lehnen TARPSY mit seinen degressiven Tagespauschalen ab. Die Bestimmung der Aufenthaltsdauer sollte auf medizinisch-pflegerischen Kriterien basieren und die Verfügbarkeit von alternativen Versorgungsangeboten in der Behandlung mitberücksichtigt werden.

» weiter
Mittwoch, 30. August 2017

Das "verrückte" Radio mit Seele: Betroffene, Angehörige und Berufsleute aus der Psychiatrie machen gemeinsam Radio rund ums Thema Psychiatrie, um ihre Anliegen an eine breite Öffentlichkeit zu tragen. Die Idee wächst nun weiter: Nach Bern gibt es auch Radio loco-motivos in Solothurn, Winterhur und neuerdings in Basel.

» weiter
Dienstag, 29. August 2017

Eine Delegation angeführt von Alt-Bundesrätin Micheline Calmy-Rey, hat am 29.8.2017 in Genf dem zuständigen UNO-Komitee den Schattenbericht zur UNO-Behindertenrechtskonvention (UNO-BRK) eingereicht.

» weiter
Mittwoch, 23. August 2017

In dieser gemeinsam mit dem BSC YB organisierten Veranstaltung werden Fussballfans sensibilisert und anschliessend zum Public Viewing der WM-Qualifikation 2018 unserer Schweizer Nationalmannschaft eingeladen. Der ehemalige Fussballer Lars Lunde ist nebst weiteren Gästen auf dem Podium.

» weiter