Startseite > News & Events > Radio loco-motivo

Radio loco-motivo

Menschen mit und ohne Psychiatrieerfahrung machen gemeinsam Radio. Auf diese Idee stiess Gianni Python bei einem Arbeitseinsatz in Chile – und brachte sie mit in die Schweiz. In Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang entstand das Radio loco-motivo. Mit Mikrofon ausgerüstet begeben sich die Redaktoren und Redaktorinnen in die Welt und zeigen ihre Interessen und ihre Sichtweisen. Mit Reportagen, Kolumnen und vielem mehr verschaffen sie sich Gehör in der Öffentlichkeit.  

 

Was 2014 in Bern mit einem Programm bei Radio RaBe anfing, hat sich unterdessen in verschiedene Städte ausgebreitet: Seit 2015 gibt es eine Redaktion in Solothurn, die bei Radiologisch sendet, und seit 2017 kann man bei Radio X das Radio loco-motivo beider Basel hören.

Sendung vom Mittwoch, 21.04.2021, 17h - 18h, auf Radio RaBe

Wiederholung am Sonntag, 2.05.2021, 17.00 Uhr

 

Der Patient und die Psychiaterin

Peter kurierte diesen Winter eine persönliche Krise in der Privatklinik Meiringen. Er genoss eine «mehrfache, differenzierte therapeutische Begleitung», wie er sie allen Patient*innen wünschen würde. Nebst einer Psychotherapeutin und einem fallführenden Psychologen war für ihn die leitende Ärztin wichtig, zuständig für medizinische Belange inkl. Medikation. Diese akzeptierte Peters bisherige, «nicht-chemische» Medikamente «anstandslos», ohne sie zu ergänzen oder zu erweitern. Der Radio loco-motivo-Redaktor packte die Gelegenheit und interviewte Dr. Tanja Müller. Die Psychiaterin spricht über ihre Arbeit, aber auch über ihren Weg von Süddeutschland ins obere Berner Oberland.

 

Sendegebiet: UKW 95,6 MHz, Live-Stream, nachhören: Radio RaBe

weitere Empfangsmöglichkeiten: Radio RaBe Empfangen

 

Sendungsarchiv von Radio RaBe


Ein Angebot der Interessengemeinschaft Sozialpsychiatrie igs, in Zusammenarbeit mit der Radioschule klipp+klang und Radio Bern RaBe

Sendung vom Mittwoch, 24.03.2021, 17h - 18h, auf Radio RaBe

Wiederholung am Sonntag, 4.04.2021, 17.00 Uhr

 

Griff tief ins Archiv 

Radio loco-motivo Bern feiert heuer bereits sein Zehnjähriges. Grund genug, immer mal wieder ins Archiv zu steigen und Beiträge aus der Anfangszeit zu wiederholen. Diesmal hören Sie eine Reportage von 2012 über die psychiatrische Tagesstätte Bresky in Valparaiso, Chile. Die nach dem Namen des Psychiaters Carlos Bresky benannte Organistion wurde in den 80ern mit viel Initiativgeist ins Leben gerufen. Gianni sprach vor über zehn Jahren mit einer Betreuerin und Betroffenen.

Sendung vom Mittwoch, 24.02.2021, 17h - 18h, auf Radio RaBe

Wiederholung am Sonntag, 7.03.2021, 17.00 Uhr

 

Auf ein Wort

Was steckt alles hinter einem einzigen Wort? Zum Beispiel hinter Liebe, Schmerz, Tod. Oder etwas weniger dramatisch – Haushalt, Schuhe, Ferien. «Auf ein Wort» heisst unsere neue Rubrik, in der wir jeweils einen Begriff ausleuchten, nach Erinnerungen, Assoziationen, Geschichten fragen. Das nächste Mal umkreisen wir «Dankbarkeit». Und in Peters Kolumne geht es um das liebe Geld.

Sendung vom Mittwoch, 27.01.2021, 17h - 18h, auf Radio RaBe

Wiederholung am Sonntag, 7.2.2021, 17.00 Uhr

 

Blick zurück auf 50 Jahre Psychiatriepflege

Was kommt einem ehemaligen Psychiatriepfleger und Lehrer für Psychiatriepflege in den Sinn, wenn er auf fast ein halbes Jahrhundert zurückblickt? War er am Anfang offiziell gar noch «Wärter»? Wen durfte ein Pfleger mit der Zeit duzen? Gab es Patientenschicksale, die ihm unauslöschlich in Erinnerung bleiben? Hat er die politisch motivierte Sparwut zu spüren bekommen? Und wie hat er die vielen, zum Teil tiefgreifenden Veränderungen erlebt und «überlebt»? Hans Rentsch aus Münsingen antwortet Peter im Interview ausführlich, manchmal mit Augenzwinkern.