Manifest zum 40. Geburtstag von Pro Mente Sana

Was ist ein «Manifest»?

Unter einem Manifest zum 40. Geburtstag stellen wir uns ein kurzes Dokument mit 10 bis 12 Forderungen zur psychischen Gesundheit in der Schweiz vor. Forderungen, welche sich an die Politik, die Gesellschaft, Arbeitgeber, das Sozial- und Gesundheitswesen, Bund, Kanton und Gemeinden etc. richten und von denen Pro Mente Sana sich wünscht, dass sie in den nächsten 10 Jahren erfüllt werden. Das Manifest reicht also zeitlich über die Strategie 2018-2022 hinaus. Mit dem Manifest erheben wir als Organisation unsere Stimme und stellen Forderungen in den öffentlichen Raum.

 

Wie kommen wir zum «Manifest»?

Wir wünschen uns einen partizipativen Prozess, an dem sich Betroffene, Angehörige, Fachleute und weitere Interessierte beteiligen. Wir wollen im Februar 2018 eine Reihe von Runden Tischen an verschiedenen Orten in der Schweiz organisieren und Anliegen und Forderungen sammeln. Anschliessend wollen wir diese Anliegen und Forderungen konsolidieren und einen ersten Entwurf für eine schriftliche Vernehmlassung verfassen. An dieser Vernehmlassung können alle, die an einem Runden Tisch teilgenommen haben, und weitere Interessierte mitmachen.

 

Die Vernehmlassung wird im April durchgeführt. Basierend auf den Rückmeldungen erarbeiten wir eine Fassung, die von der Stiftungsversammlung vom 3. Mai 2018 diskutiert wird.
Die Veröffentlichung des Manifests erfolgt im Rahmen des 1. Nationalen Patientenkongresses in Bern vom 14./15. September 2018.

 

Kontakt

Christine Klingler und Roger Staub
Pro Mente Sana, Hardturmstrasse 261, 8031 Zürich, 044 446 55 00, r.staub@STOP-SPAM.promentesana.ch

 

» Zur Anmeldung