Aktuelle Informationen und Veranstaltungen

«Wie geht’s dir?»-Kampagne: Sotomo Studie zeichnet neuartigen «Atlas der Emotionen»

 

Im Zusammenhang mit der «Wie geht's dir?»-Kampagne wurde das Spektrum der Gefühlswelt der Deutschschweizer Bevölkerung untersucht. Über 9000 Personen haben 46 Emotionen beurteilt und bewertet und so die Grundlage für einen neuartigen Atlas der Emotionen gelegt.

 

» Zur Newsmeldung

Die Stiftung Pro Mente Sana wirbt in der Öffentlichkeit um Verständnis für psychisch beeinträchtigte Menschen. 2020/2021 sind mehrere Events zum Thema psychische Gesundheit geplant. Mit den Veranstaltungen möchten wir praxisnahe Informationen vermittelt, das Wissen über psychische Belastungen vertiefen und in direkten Begegnungen den trialogischen Dialog zwischen Betroffenen, Angehörigen und Fachleuten fördern. So werden Schritte in Richtung Enttabuisierung des Themas unternommen und eine breite Diskussion über die Veranstaltungen hinaus gestartet.

Regionaler Patientenkongress

Der trialogische Kongress läuft unter dem Titel «Von der Krise zur Depression – Es kann uns alle treffen!» und richtet sich an Betroffene, Angehörige, Fachpersonen und Interessierte.

Es erwarten Sie spannende Keynotes zu den Schwerpunkthemen Depression, Integration und Sport.

 

Wann & Wo: Donnerstag, 29. Oktober 2020 von 9.30 bis 16.30 Uhr in der Klinik Wyss in Münchenbuchsee.

» Zum Event

Sportsymposium – Psychiatrie und Sport

Im Rahmen der Partnerschaft zwischen dem BSC Young Boys und Pro Mente Sana findet das «Sportsymposium – Psychiatrie und Sport» statt. Der Event richtet sich in erster Linie an Schweizer Sportverbände und wird in Zusammenarbeit mit der Privatklinik Wyss organisiert.

Referenten vom BSC Young Boys, von der Privatklinik Wyss und von der Stiftung Pro Mente Sana sowie Betroffene Sportler*innen sensibilsieren gemeinsam für das Thema der psychischen Gesundheit.

 

Wann & Wo: Montag, 30. November 2020 in Wankdorf in Bern.

» Zum Event

Mad pride

Die Mad Pride lehnt sich an den Geist der Gay Pride an und wurde 1993 in Toronto als Reaktion auf Vorurteile und Diskriminierungen gegenüber Menschen mit einer psychischen Erschütterung gegründet. Seither breitete sich die Bewegung auf viele Länder aus. Am 10. Oktober 2019 fand sie erstmals in der Schweiz, in Genf, statt.
Organisiert wird die nächste Mad Pride von vielen Betroffenen-, Angehörigen- und Fachorganisationen. Pro Mente Sana ist aktiv als Mitveranstalterin involviert.

 

Wann & Wo: Samstagnachmittag, 27. März 2021 in Bern.

» Zum Event