• Ferienwoche mit Biografieworkshops
  • 28. Mai bis 2. Juni 2021

Die eigene Lebensgeschichte als Energietank entdecken

Die Biografiewoche ist ein Ferienangebot der Pro Mente Sana im Rahmen von Recovery. An einem schönen Ort breitet man den Erfahrungsschatz des eigenen Lebens vor sich aus. Freudvolle Erinnerungen dienen dabei als Inspiration für die Gegenwart, Schmerzliches soll nach Möglichkeit mit versöhnlichem Blick betrachtet werden. Neben der Biografiearbeit steht freie Zeit für eigene Aktivitäten zur Verfügung.

Biografiearbeit: Erinnerungen als Inspiration

Die Teilnehmenden setzen sich auf kreative, lustbetonte Weise mit ihrer Lebensgeschichte auseinander: In Gesprächen mit anderen Workshopteilnehmenden, in gezeichneten oder gemalten Bildern, Collagen oder szenischen Darstellungen werden wichtige Momente und Lebensthemen eingefangen. Dabei fokussiert man sich vor allem auf inspirierende Anregungen für die Gegenwart. Künstlerische Fähigkeiten braucht man für die Teilnahme nicht. Die täglichen Biografieworkshops nehmen die Hälfte der Zeit in Anspruch, die übrige Zeit dient der Erholung (Wandern, Baden, Faulenzen, Malen usw.).

Co-Leitung Biografiewoche:

  • Isabel Baumberger, Journalistin, Moderatorin und Biografikerin
  • Caroline Gurtner, Leiterin Recovery und Sozialpolitik, Stiftung Pro Mente Sana

Reichtum des eigenen Lebens

In der Biografiearbeit geht es um das Tanken von Energie durch Erinnern und Erzählen. Das dabei Erlebte soll dazu beitragen, sich am Reichtum seines Lebens erfreuen zu können, ohne Schmerzliches auszublenden. Gelungenes kann gewürdigt und für die Zukunft genutzt werden, auf Versäumtes oder Verlorenes blickt man wo immer möglich ohne Bitterkeit zurück. So kann die eigene Biografie zur Quelle von Selbstbewusstsein im wahrsten Sinne des Wortes werden.

Erfahrungsbericht zur Biografiewoche (PDF, 2 Seiten)

Interview mit Workshopleiterin Isabel Baumberger (PDF, 2 Seiten)

Flyer «Ferienwoche mit Biografieworkshops»

Die eigene Lebensgeschichte als Energietank entdecken

PDF, 2 Seiten

Zielgruppe

Die Biografiewoche ist kein Therapie-Angebot, sondern eine Möglichkeit, eigene Stärken und Fähigkeiten bewusster wahrzunehmen und in den Alltag zu integrieren. Sie richtet sich an alle Menschen, die selbstbestimmt und konstruktiv mit allfälligen Einschränkungen umgehen und eigene Ressourcen positiv einsetzen wollen.

Wichtig: Nicht geeignet ist das Angebot für alle, die in einer akuten Krise sind oder gerade eine sehr belastende Situation erleben.

Kosten und Anmeldung

Die Kosten für Vollpension und Einzelzimmer betragen CHF 1‘000. Personen, die diesen Preis nicht bezahlen können, machen einen Vorschlag, wie viel sie beitragen können. Den Rest finanziert Pro Mente Sana, ebenso wie alle Kosten für die Kursleitung, aus einem Fonds.

Die Durchführung im Mai/Juni 2021 ist ausgebucht. Gerne informieren wir Sie, wenn eine nächste Ferienwoche mit Biografieworkshops geplant ist. Kontakt: r.staub@promentesana.ch